Neuigkeiten
14.08.2020, 13:15 Uhr
Digitalisierung hilft der älteren Generation
  

Bezugnehmend auf den Achten Altersbericht der Bunderegierung unterstreicht die Frankfurter Vorsitzende der Senioren-Union der CDU, Erika Pfreundschuh, die Bedeutung der Digitalisierung für die ältere Generation. „Erfahrungen in der Corona-Krise zeigen die dringende Notwendigkeit, in Alters- und Pflegeheimen, in Krankenhäusern und Behinderteneinrichtungen Zugänge zu leistungsfähigen Internet-Verbindungen zu schaffen“, erklärte Pfreundschuh. 

Der „Lockdown“ habe bewiesen, wie wichtig digitale Kommunikation gerade auch für die ältere Generation ist. Sie ermögliche die drohende Vereinsamung durch die Eingeschänkung persönlicher Kontakte mit Angehörigen zu mildern und stärke die Teilhabe am öffentlichen Leben.

 Die aktuell wieder ansteigenden Infektionszahlen beweisen, dass die von der Senioren-Union wiederholt geforderten Maßnahmen keinen Aufschub dulden. Deshalb mahnt Erika Pfreundschuh an, es sei absolut notwendig, „dass aus Ankündigungen und Versprechungen eine Verpflichtung wird.“ Kurzfristig müsse erreicht werden, dass für die Einrichtungen und Heime die technischen Voraussetzungen zur Nutzung des Internets zur Verfügung stehen. Das gelte auch für eine entsprechende Geräteausstattung zur Mitbenutzung vor Ort, heißt es in der Stellungnahme der Senioren-Union der CDU.

 

 

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Senioren-Union Frankfurt am Main  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.01 sec. | 21357 Besucher