Presse
11.12.2020, 11:42 Uhr
"Klatschen ist nicht genug."
Senioren-Union dankt Klinik-Personal
"Ohne die aufopferungsvollen Mitarbeiter in den Kliniken wären Coronakranke verloren. Deshalb möchte die Frankfurter Senioren-Union der CDU mit einer Geste auf die oftmals übermenschlichen Anstrengungen aller in Covid-19-Intensivstationen tätigen Personen aufmerksam machen," sagte die Vorsitzende der Senioren-Union, Erika Pfreundschuh, am 9. Dezember bei der Überreichung weihnachtlicher Gaben an Mitarbeitern des Klinikums Höchst. 
Gemeinsam haben Erika Pfreundschuh, stellv. Vorsitzender der Senioren-Union Frank Goldberg und Vorstandsmitglied Dietrich Warmbier am 9. Dezember ein liebevoll dekoriertes weihnachtsliches Präsent aus Äpfeln und Süßigkeiten für das auf den Covid-Stationen tätige Personal vor dem Eingang des Klinikums an Vertreter des Hauses übergeben. "Es ist uns bewusst", so der Initiator der Aktion Frank Goldberg, "dass auch dies nur eine Geste sein kann, aber doch ein klein weniger konkreter ist als das Beifallklatsschen vom Balkon." Goldberg regte an, dass auch andere Gruppen dem von der Pandemie besonders geforderten Klinikpersonal in Frankfurt eine Freude zu machen. (Foto siehe Bildergalerie)
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Senioren-Union Frankfurt am Main  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 11431 Besucher